Tag der offenen Tür am 12. Mai 2018

 

Natürlich kömmern wir uns immer um neugierige Gäste, aber am 'Tag der offenen Tür' hatten wir deutlich mehr zu bieten: 

TdoT_2018_F1Die Band hat sich wieder einmal richtig ins Zeug gelegt und zog unwiderstehlich das reichlich anwesende Publikum mit. Zwischendurch haben unsere Percussion-Lehrer aus allen Kontinenten einen so mitreissenden Basisrhythmus hingelegt, dass viele Gäste mitimprovisiert haben oder sich mit ungehemmten Tanzeinlagen beteiligten. Die Stimmung war einfach toll.
Dazu gab es auch Ruhemomente, zum Beispiel beim Zeichnen oder bei Kaffee und Kuchen.

 

Alles in Allem ein sehr gelungener Nachmittag. Ein herzliches Dankeschön an all, die mitgeholfen haben und auch an die Nachbarn, die unsere Aktivitäten mit Geduld unterstützen. Dies schrieb das Westfalenblatt dazu.

 

TdoT_2018_F2-3

 

Doppelworkshop am 28. April 2018

  • 'Murga' mit Diego Cancino
  • 'Rhythm with Signs' mit Antonio Merola

 

Dieser Workshop wurde von 2 sich ergänzenden Dozenten geleitet. Zum einen unser allseits beliebter Kollege Diego Cancino, dessen Herzensthema die aus Argentinien stammende  Karnevalsmusik Murga  ist und sein italienischer Musikerfreund Antonio Merola, der uns Rhythm with Signs lehrte. Auch dieser Workshop war wieder gut besucht und es war für die Teilnehmer besonderes bereichernd, diese beiden Vollblutmusiker zu erleben. 

Wir haben die Geschichte des Murga  kennengelernt und eine Einführung in die Spieltechnik mit den Instrumenten Bombo und Platillo. Besonders interessant war die Gruppenimprovisation, wobei uns Antonio uns mit immer komplexer werdender Zeichensprache dirigierte. Es hat allen einen riesengroßen Spaß bereitet, so dass die Zeit wie im Flug verging und wir den Workshop bis auf 17 Uhr ausgedehnt haben.

 

Murga-Signs_2018-04

 

 

Workshop 'Rhythmus' mit Steffi Hölzle am 22. April 2018

 

Hoelzle_Workshop_2018-04Am 22.04.18 fand unser Workshop mit Steffi Hölzle in unseren neuen Räumen in der Mülheimer Str. 18 statt. Steffi begrüßte die zahlreichen Teilnehmer mit dem Kanon: sing, sing together ...den wir in mehreren Sprachen sangen; auch auf persisch und arabisch.
Sie zeigte uns Bilder mit Tiermotiven, die von Kita-Kindern gemalt und zu rhythmischen Motiven zusammengelegt wurden. Anhand der Silben entstanden Muster, die auf Orfinstrumente übertragen wurden. Wir haben einen Flaschengroove gelernt, gerappt, ein japanisches Klatschspiel erarbeitet, wobei es um eine Reiswaffel ging, die nicht in die  Kekspresse wollte und und und ...


Die vielen Tipps und Anregungen waren wieder eine große Bereicherung für alle und unterstützen uns bei unserer Arbeit. Ein Wiedersehen mit Steffi ist für den November geplant.

 

 

 

Umzug von der Brackweder Germanenstraße zur ehemaligen Brocker Schule an der Mülheimer Straße 18

 

Der Immobilienservicebetrieb der Stadt Bielefeld hat uns als Ersatz für die Räume an der Germanenstraße, die im Zuge der Neueinrichtung der Brackweder Mitte demnächst abgerissen werden, einen Teil der ehemaligen Brocker Grundschule an der Mülheimer Straße 18 zugewiesen.

 

Brocker_Schule_1Brocker_Schule_2

 

Brocker_BandraumHier haben wir zwei großzügige Übungsräume und ein Büro für uns selbst, und zusätzlich können wir auch die Küche und ein weiteren Klassenraum mitbenutzen. Alles ist jetzt neu gestrichen, z.T. mit neuem Teppichboden versehen und mit Möbeln aus Restbeständen der Brocker Schule sehr schön eingerichtet. Danke an alle, die beim Renovieren und Umziehen geholfen haben; besonderen Dank Brocker_Unterrrrichtsraumauch an die Familie Anstoetz, die uns großzügigerweise den neuen Teppichboden mit Verlegematerial gestiftet hat.

 

Inzwischen hat der Unterrichtsbetrieb begonnen, alle Telefon- und Internetverbindungen funktionieren - wir fühlen uns richtig wohl im neuen Domizil.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programm für das Schülerkonzert in Bielefeld am 19. November 2017

 Programm